Kegeln in Zeiten der Corona-Pandemie

Rückkehr zum Sportbetrieb unter Auflagen (un)möglich ?
Weitere Lockerungen in Aussicht

Kai Christensen

Der Deutsche Kegler- und Bowlingbund (DKB) hat in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund ein Konzept mit dringendem Empfehlungscharakter erarbeitet, um Schritt für Schritt auch wieder in den Kegelsportbetrieb zurückkehren zu können.

Oberste Maxime bleibt die Eindämmung der Corona-Pandemie, weshalb ein Hygienekonzept in dem achtseitigen Leitfaden enthalten ist: DKB-Konzept

DKB und SHKV setzen demnach bei der Umsetzung vor Ort auf die Organisationsfähigkeit und das hohe Verantwortungsbewusstsein der vielen ehrenamtlichen Funktionsträger*innen in den Vereinen. Ob und inwieweit sich die Lockerungen umsetzen lassen, bleibt offen und muss sicher diskutiert werden.

Auch beim VBSK Bordesholm ist man skeptisch, wie es ab dem 18. Mai wohl weitergehen kann. Am Wochenende nutzte man indes die Freiluftbahn, um auf die Situation aufmerksam zu machen. Das Schleswig-Holstein-Magazin des NDR mit Reporter Philipp Jeß war zu Gast. Sein Beitrag ist bis zum 17. Mai in der ARD-Mediathek enthalten.
ARD Mediathek